SEVEN SUMMITS für einen guten Zweck

Die SEVEN SUMMITS von Schröcken

7 Gipfel, 48 km und um die 5.000 Höhenmeter. Das ist der Plan für kommenden Samstag. Meine Bergkameradin Sigrun hat mich im Winter auf diese außergewöhnliche Bergtour in Schröcken am Arlberg aufmerksam gemacht. Nun sind es keine 48 Stunden mehr bis zum Start.

Zum sechsten Mal finden dort die SEVEN SUMMITS von Schröcken statt. Es ist bewusst eine Bergtour und kein Rennen. Trotzdem werde ich mich mit Trailschuhen statt mit Bergschuhen auf den Weg machen. Als Gipfel stehen

  • Künzelspitze 2.397 m
  • Rothorn 2.239 m
  • Hochberg 2.324 m
  • Braunarl 2.649 m
  • Mohnenfluh 2.542 m
  • Juppenspitze 2.412 m
  • Höferspitze 2.131 m

genau in dieser Reihenfolge auf der Roadmap.

Start zur Extrem-Bergtour zur frühen Stunde – Seven Summits

Morgens um 03.30 Uhr geht es los für mich. Alternative Starts sind um 02 Uhr und 05 Uhr. Anke und ich werden schon am Freitag mit dem Wohnmobil anreisen. Wenn schon so früh, dann will ich wenigstens ein paar Stunden vorher entspannt geschlafen haben.

Spannend wird diese Seven Summits Tour für mich vor allem beim Thema Kondition. Nach dem ZUT war ich zwar noch ein paar Mal auf Tour, aber seit Mitte Juli fehlen mir definitiv die Höhenmeter in den Beinen. Einige wenige Male war ich Laufen, hier vor der Haustür.

Der Wetterbericht auf der Bergfex-Seite bessert sich gerade. Ich hoffe auf trockenes Wetter, denn Regenwettkämpfe waren noch nie mein Ding. Momentan sitze ich noch vor dem Roadbook. Gerade die erste Passage, die noch im Dunklen zu bewältigen ist, muss ich auswendig wissen. Ich hoffe aber, dass ich mich an ein paar Einheimische oder Wiederholer dran hängen kann.

Seven Summits für den guten Zweck

ROPKA heißt in Tibet für „Helfen“. ROPKA ist auch der Name der Hilfsorganisation, der die gesamten Einnahmen der Tour zur Gute kommt. ROPKA setzt das Geld ein zur Unterstützung von Waisenkindern, betreibt Schulen, bildet Ärzte aus. Ich finde es sehr angenehm auf diese Art einen Teil zur Arbeit von ROPKA beizutragen.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.