24 Stunden Wandern - was gibt's denn da zu Essen?

mein Proviant für die nächsten 24 Stunden

Morgen starte ich zur Wertach24. Einer 24 Stunden Wanderung von Türkheim im Unterallgäu zum Grüntensee bei Wertach. Der Rucksack ist gepackt. Manch einer von Euch fragt sich vielleicht, was isst man denn da so? Was gibt’s denn da zum Essen? Was hast Du als Proviant dabei?

Gut, wir starten um 9 Uhr früh, d.h. ich werde mir ein ausgiebiges Frühstück mit Haferbrei und eventuell noch ein bis zwei Semmeln leisten. Wir haben drei Boxenstopps eingeplant. Einmal werden wir im Gut Bickenried mit Spaghetti versorgt. Gegen Abend werden wir am Elbsee einkehren. Ich vermute, es gibt a la carte. Und ein Nachtimbiss ist ebenfalls auf dem Programm.

Als Vegetarier und zugegebenermaßen Feinschmecker muss ich mich bei den Gasthäusern überraschen lassen, ob ich hier auf meine Kosten komme. Meinen Rucksack habe ich für zwischendurch und für Notfälle mit folgendem ausgestattet:

  • 2x Ananas Fruchtschnitte von Allos .. sehr lecker
  • 1x Rapunzel Nut-Mix Fruchtschnitte .. super nussig
  • 1x Schoko-Krunchy von Barnhouse
  • 1 Packung Datteln von Rapunzel
  • Macademia Nusskerne, ebenfalls von Rapunzel
  • dennree Apfel-Birne-Waffeln
  • Sesam-Zwiebel Snacks von Schnitzer
  • ein selbst gemixtes Müsli in der Tupperdose
    schmeckt übrigens auch, wenn man es mit Wasser anmacht 😉
  • 2 Liter Wasser

Ihr seht, ich habe lieber etwas mehr dabei als zu wenig. Alles sorgt dafür, dass mein Motor und die Power nicht ins Stocken gerät. Ich bin gespannt, ob ich alles aufbrauche. Oft ist so, dass ich die Hälfte wieder mit nach Hause bringe.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.