Eisbruch am Taschachferner, ideal für Ausbildungszwecke

Eisbruch am Taschachferner, ideal für Ausbildungszwecke

Sind meine Kenntnisse in Schnee und Eis auf Hochtouren ausreichend? Bin ich gut gerüstet für die Welt der hohen 3.000er und 4.000er? Dieser Frage bin ich am ersten August-Wochenende diesen Jahres im Pitztal nachgegangen.

Vom 02. bis 04. August 2013 habe ich auf dem Taschachhaus im Pitztal einen Hochtourenkurs besucht. Einen ausführlichen Bericht dazu findet Ihr auf dem Blog der Alpen-Guides: „Hochtourenkurs am Taschachhaus in den Pitztaler Alpen„.

Der absolute Hammer an der Story ist dabei das Taschachhaus und das Team um die beiden Wirtsleute Barbara und Christoph. Wer sich die Seite des Taschachhauses ansieht findet viele Besonderheiten, wie z.B. Seminarräume und eine eigene Kletterhalle auf 2.400m.

Bericht auf dem Blog der Alpen-Guides

Bericht auf dem Blog der Alpen-Guides

Das Herausragende ist allerdings das ich als Vegetarier und Ab-und-Zu-Veganer nicht mit Spahetti oder Kaiserschmarrn abgespeist wurde. Wie im Bericht beschrieben, gab es in der Halbpension problemlos eine vegetarische Variante. Frühstücksbuffet am Morgen und das Salatbuffet am Abend suchen seinesgleichen.

Das alleine ist schon 5 Sterne wert. Das es aber auf Wunsch auch möglich ist ein veganes Menü zu bekommen ist meines Wissens einzigartig. Top! Top! Top! Danke Barbara, Christoph und Team! Von Euch können viele Hütten im Alpenraum lernen was besten Service und Wertschätzung bedeutet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.