Bloggerwandern – 24 Stunden Wandern Moselsteig – Teil 1

Bloggerwandern - 24 Stunden Moselsteig

Bloggerwandern – Fahrt in den Mai

Die Freinacht verlief dieses Jahr sehr sehr ruhig. So brach ich ausgeruht und erholt gegen 08 Uhr morgens nach Rheinland-Pfalz auf. Bis auf einen kleinen Stau hinter Karlsruhe lief es entspannt. Nach dem Abbiegen von der A61 fahre ich auf einer gut ausgebauten Bundestrasse in Richtung Hunsrück.

Passstraße hinunter nach Bernkastel-Kues

Ein erstes “Oh!” entfährt mir, als sich eine kurvenreiche Passstraße hinunter in den historischen Ort Bernkastel-Kues auftut. Auf so eine Straße war ich als Allgäuer nicht gefaßt. Die Kurven hinunter bis zum Tunnel vor Bernkastel-Kues lassen das Autofahrerherz höherschlagen. Nach den 300m Tunnel geht es rechts weg. Nach wenigen Metern am Moselufer entlang bin in der Altstadt.

Bloggerwandern – Check-In, Ankommen im Hotel und ein erstes Treffen

Mein Hotel befindet sich in einer engen Gasse. Die Fachwerkbauten biegen sich in die Gasse hinein. Meine Frage im Hotel nach einer Tiefgarage zum Parken wird nur mit Stirnrunzeln beantwortet. Ja, stimmt, selbst ein leichtes Hochwasser wäre die Katastrophe.

Jetzt wird es spannend. Wer wird denn wohl beim Bloggerwandern alles dabei sein. Ich habe bewusst gar nicht großartig recherchiert, will mich überraschen lassen. Unser erstes Zusammentreffen findet in der Cusanus-Grundschule statt. Schnell bricht das Eis. Wir pflegen das lockere Du. Die Zeit bis zu unserem ersten Wandereinsatz vertreiben wir uns bei Brezen und Wasser.

Bloggerwandern – lockeres Einwandern für den Samstag

Mit dem Bus fahren wir ein Stück an der Mosel abwärts. Zu bewundern gibt es unter anderem das größte Brückenbauprojekt Europas. Hier seht ihr wie die Fahrbahn Stück für Stück in Richtung Pfeiler geschoben wird. Wir Blogger steigen nun aus und nehmen die ersten Meter auf dem Moselsteig in Angriff. Ganz entspannt. Genau richtig um sich in lockeren Gesprächen, beim Eingehen quasi, kennenzulernen.

Moselsteig und seine Seitensprünge

Der Moselsteig im Gesamten besteht aus 365 km ausgeschilderter Wege durch das Mosel Weinkulturland. Nimmt man seine Seitensprünge zusätzlich unter die Fersen kommen weitere 200 km dazu. Alle Infos inkl. ausführlicher Beschreibungen findet Ihr unter www.moselsteig.de.

Bloggerwandern – Brotzeit mit Wein, Wasser, Kaffee und Kuchen

Auf der Grevenburg oberhalb der Stadt Traben-Trabach erwartet uns Blogger eine Überraschung. Wie im Märchen “Tischlein-deck-dich” stehen wir auf der Burg plötzlich vor Kaffee, Kuchen, und belegten Semmeln. Bei uns in Bayern würde ich als kalte Getränke Bier erwarten. Hier im Weinland an der Mosel bekommen wir aber Weißwein kredenzt. Hmmm – auch daran könnte ich mich gewöhnen! :-).

Bloggerwandern – Einchecken in die Hotels

Auf der Rückfahrt mit dem Bus in die Hotels durchforste ich mein Startpaket für das morgige Bloggerwandern auf dem Moselsteig. Wir sind reichlich bedacht worden mit T-Shirt, Wandersocken, Pflegeset und vielen vielen Details. Ein dickes “Dankschön!” dafür.

Im Hotel ziehe ich noch eine Lage darüber. Das Wetter ist kühl und ab und an tröpfelt es. Um 18 Uhr ist eine Spezial-Stadtführung angesagt.

Bloggerwandern – Doktor-Stadtführung durch Bernkastel-Kues

Ein ganz besonderes Highlight zum Einklang ist die Doktor-Stadtführung durch Bernkastel-Kues. In historischem Gewande werden wir vom “Doktor” durch die Geheimnisse der Stadt Bernkastel-Kues geleitet. Mit einem Gläschen Wein in der Hand ist die Geschichte der Stadt viel griffiger zu fassen :-). Wir erfahren von schwankenden Türmen im Herbst, von einem Sohn der Stadt, der es fast zum Papst gebracht hat und vielen historischen Begebenheiten. Die Stadtführung vergeht wie im Flug.

Ausklang beim gemeinsamen Abendessen

Der Tag mit Anreise und den vielen neuen Menschen und Eindrücken war lang. Wir lassen ihn bei einem gemeinsamen Abendessen im Alten Brauhaus genussvoll ausklingen. Morgen ist Showtime. 24 Stunden Wandern auf einer Strecke von 40 bis 80 km, da darf man sich schon ein frühes Zu-Bett-Gehen gönnen. Ich berichte in Teil 2 wie es meinen Bloggerwandern-Kollegen und mir ergangen ist.

Bloggerwandern – diese lieben Kollegen waren mit dabei

11 Kommentare
  1. WanderReporterin
    WanderReporterin says:

    Hallo lieber Magnus,
    toll, wie jeder von uns einen eigenen Stil pflegt. Das macht das Ganze sehr vielschichtig. Bin schon gespannt auf die Fortsetzung.
    War schön dich kennenzulernen.

    Liebe Grüße aus dem Pfälzerwald,
    WanderReporterin Daniela

    Antworten
    • MagnusBuehl
      MagnusBuehl says:

      Liebe Daniela,
      es war mir eine Ehre mit Dir an der Mosel gewesen zu sein :-).
      Herzliche Grüße aus dem Allgäu
      Magnus

      Antworten
  2. Karin
    Karin says:

    Lieber Magnus… auch wenn Du mir davon gelaufen bist… die Momente, die wir gesprochen hatten, waren überaus angenehm und motivierend. Ich würde gerne nochmal das Vergnügen haben. Und vielleicht kriege ich Dich noch zum Genußwanderer 😉 Liebe Grüße, Karin

    Antworten
    • MagnusBuehl
      MagnusBuehl says:

      Liebe Karin, wir bekommen das nochmal hin, ein gemeinsames Be-Wegen 🙂 – ich bin sicher 🙂
      Herzliche Grüße aus dem Allgäu
      Magnus

      Antworten
  3. Jörg
    Jörg says:

    Hallo Magnus,

    danke für den schönen Bericht und die Bilder! Auch ich hab mich gefreut, mit Dir gemeinsam zu wandern…. jedenfalls am 1. Tag 😉 Am zweiten warst Du mir eindeutig zu schnell und am dritten ja schon fertig.

    Liebe Grüße aus Limburg,
    Jörg

    Antworten
    • MagnusBuehl
      MagnusBuehl says:

      Lieber Jörg, ich freu mich schon auf ein weiteres Treffen mit Dir :-). Gratulation zu Deinen 3 Runden – Klasse!
      Liebe Grüße
      Magnus

      Antworten
  4. Joachim
    Joachim says:

    Hallo Magnus,

    auch hier ein Kompliment für sehr kurzweilige und inspirierende Posts! Du hast einen sehr unterhaltsamen, nie langweiligen und “verlockenden” Scheibstil…immer wieder ertappe ich mich bei dem Gedanken: “Das musst du auch mal machen, scheint eine Herausforderung zu sein…aber jeden Moment an Anstrengung wert.” Ich muss mir glaube ich noch eine Herausforderung für 2017 suchen, eine Idee für 2018 habe ich schon… 🙂

    Vielen Dank für das mitreißendende Teilen Deiner Erfahrungen.

    Weiter viel Spaß auf Deinen Trails oder auf Seitensprüngen beim Wandern wünscht
    Joachim

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Erfolgsmatrix | Bloggerwandern – 24 Stunden Wandern Moselsteig – Teil 1 […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*